2xWeihnachten – Kleinigkeiten für, vor und nach Weihnachten

Als ich noch vor Beginn der Aktion 2xWeihnachten mein Team zur Teilnahme motivierte, wurde mir kurz darauf klar, wie wichtig es ist auch bei Tätigkeiten in der Freizeit immer alles gut durchzulesen. Wie froh war ich da, dass es einigen Teamkollegen beim Vorbereiten der Spendenpakete gleich ging. Nun geht die Aktion schon bald zu Ende und trotz unseren kleinen Eskapaden ist sie wirklich eine wunderbare Möglichkeit das Jahr mit einer guten Tat zu starten. Vielen Dank an alle aus dem HIN Team, die ein Paket voller Zuversicht und Solidarität auf die Reise geschickt haben.
Meine Euphorie zum Selbstgemachten, die leider scheiterte
Nathalies Erlebnis lesen

«Mein Tipp an Sie: Weniger ist mehr. Der Paketinhalt soll in erster Linie praktisch und langhaltbar sein. Sparen Sie Ihre Kochkünste lieber für Ihre Feiertagsgäste auf.»

Dass ich voller Euphorie selbst Lebensmittel herstellte und erst dann merkte, dass Haltbarkeit ein tragbares Argument ist, bringt mich zu folgendem Tipp an Sie:
Nathalie Brechbühler, Assistentin der Geschäftsleitung / HR bei HIN
Nathalie Brechbühler, Assistentin der Geschäftsleitung / HR bei HIN
Philipps Kampf mit grossen und kleinen Schachteln

Philipp’s Erlebnis lesen
Philipp Senn, Projektleiter Communication bei HIN
Philipp Senn, Projektleiter Communication

«Mein Tipp an Sie: die Verpackung macht’s. Denken Sie daran, dass Ihre Geschenke eine Hülle brauchen, am besten in der richtigen Grösse. Das spart Zeit und Nerven.»

Dass Philipp lange mit der richtigen Schachtel gekämpft hat und schlussendlich besser noch etwas gewartet hätte, bringt ihn zu folgendem Tipp:
Nataschas hübsch eingepacktes Problem
Natascha’s Erlebnis lesen

«Mein Tipp an Sie: Die inneren Werte zählen. Machen Sie das Paket versandfertig, Sie brauchen es jedoch nicht hübsch zu verpacken. Das erspart Ihnen den Einpackfrust.»

Dass ich mich über vierzig Minuten mit der perfekten Verpackung beschäftigte, um dann zu lesen, warum das leider nonsense war, bringt mich zu folgendem Tipp an Sie:
Natascha Ronner, Projektleiterin Marketing & Kommunikation bei HIN
Natascha Ronner, Projektleiterin Marketing & Kommunikation
Janines perfekte Beschriftung für nichts
Janine’s Erlebnis lesen
Janine Wächter, Communications Manager bei HIN
Janine Wächter, Communications Manager

«Mein Tipp an Sie: der Weg zum Ziel ist einfacher als man denkt. Sie müssen das Paket nicht beschriften, sondern erhalten einen fertigen Adresskleber bei der Postaufgabe.»

Dass ich nach Recherche und Schönschrift-Übung sämtliche Bemühungen überkleben musste, bringt mich zu folgendem Tipp an Sie: