Testergebnisse per Mail – einfacher und sicherer für alle

Questa pagina non è attualmente disponibile in italiano. Di seguito verrà pertanto visualizzato il contenuto in tedesco.

Zum zehnten Mal prüft Reto heute schon nervös seine E-Mails. Seit zwei Tagen hat er Halsschmerzen und sofort einen Test gemacht. Nun wartet er auf das Resultat und hofft auf gute Neuigkeiten. Endlich! Eine E-Mail des Krankenhauses. Doch bevor er an seine Testergebnisse kommt, muss Reto sich erst mit seinem Mobiltelefon registrieren. Aber wieso ist das so und warum kam das Ergebnis für ihn nicht einfach per Telefon?
Für PatientenPatientendaten unterliegen nicht nur der ärztlichen Schweigepflicht, sondern auch dem Datenschutzgesetz. Kein Wunder, was könnte alles geschehen, wenn vertrauliche Krankendaten in falsche Hände geraten. Sie könnten beispielsweise öffentlich zugänglich gemacht werden und einmal im Netz, ist dies beinahe unwiderruflich. Daher ist es wichtig sensible Daten wie Testergebnisse zu verschlüsseln.

Eine herkömmliche Mail ist wohl in etwas vergleichbar mit einer Postkarte. Die Daten sind für jeden, der die Möglichkeit hat an das Mail zu gelangen, problemlos einsehbar. Verschlüsselte Mails hingegen, wandeln den Inhalt kryptisch um. Unbefugte Personen, die die Mail abfangen, können den Inhalt damit nicht einsehen. HIN Mail macht genau das im Gesundheitswesen und noch mehr. HIN ermöglicht das Anmelden und Authentisieren – also das digitale Ausweisen – durch elektronische Identitäten und stellt somit sicher, dass sich niemand fälschlicherweise als Arzt ausgibt. Mails, die an Privatpersonen gehen, die nicht an HIN angeschlossen sind, werden per HIN Mail Global versendet.Erhalten Sie Ihre Testergebnisse also per HIN Mail Global, wurden diese sicher übermittelt und Sie können die Nachricht – anders als beim Telefon – nicht verpassen. Sie erkennen die Mail am HIN Logo und der Überschiftit «Sichere E-Mail», ausserdem ist sofort ersichtlich, wer der Absender der Mail ist. Damit nun nicht jede x-beliebige Person die E-Mail öffnen und einsehen kann, müssen Sie sich kurz registrieren. Öffnen Sie den Anhang und geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein. Danach erhalten Sie einen SMS-Code, mit dem Sie die Mail öffnen können.

Reto kann nun also seine Mail öffnen und atmet erleichtert auf: das Resultat ist negativ.

Für GesundheitsfachpersonenSparen Sie sich Zeit und versenden Sie Testergebnisse per HIN Mail Global. Sie als Absender haben keinen zusätzlichen Aufwand. Die einfache Kennzeichnung von «vertraulich» im Betreff des HIN Mails sorgt für die automatische Verschlüsselung. Sie müssen sich also keine Gedanken um die Datenschutzkonformität mehr machen. Mehr über HIN Mail Global
Herr Rainer Mahlknecht
Rainer Mahlknecht, Apotheker, Schwarzbuebe Apotheke
Breitenbach SO
Interviewauszug mit Rainer Mahlknecht
Haben die Schnelltests Ihren Arbeitsalltag stark verändert?

Es ist eine besondere Aufgabe und auch mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden. Um sämtlichen Hygienemassnahmen gerecht zu werden, müssen die Test in kompletter Schutzkleidung in einem separaten Raum durchgeführt werden. Der Ressourcenaufwand ist somit etwas höher.

Wie viele Schnelltests führen Sie aktuell durch?

Momentan sind es im Schnitt rund zwölf Personen täglich.
Weiterlesen