CURAVIVA Schweiz und HIN setzen sich gemeinsam für den Datenschutz ein

HIN und CURAVIVA Schweiz, der nationale Dachverband für Heime und Institutionen, beschliessen eine Kooperation. Gemeinsam wollen sie die Mitgliederinstitutionen von CURAVIVA Schweiz beim Anschluss an eine sichere und datenschutzkonforme Kommunikation im Gesundheitswesen unterstützen.

 

Das digitalisierte Gesundheitswesen (eHealth) macht vor Alters- und Pflegeinstitutionen nicht halt. Das in diesem April in Kraft tretende Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) verpflichtet die Institutionen bis 2022 zum Anschluss an das EPD. Die Frage nach einer digital sicheren und datenschutzkonformen Kommunikation rückt bei den Mitgliedern von CURAVIVA Schweiz somit vermehrt in den Vordergrund.

 

Um die Institutionen im Kontext von eHealth zu unterstützen, entschieden sich CURAVIVA Schweiz und HIN zu einer Zusammenarbeit. Für die Gewährleistung einer digital datenschutzkonformen Kommunikation sowie einem automatischen Anschluss ans EPD, lancieren die beiden Organisationen im Sommer 2017 gemeinsam ein exklusives Angebot. Mit diesem auf die Mitgliederbedürfnisse zugeschnittenen Produkt, kann der gesetzlichen Pflicht zur Verschlüsselung von E-Mails und einem sicheren Datentransfer entsprochen werden – und dies zu einem vergünstigten Preis.

 

Die Fachinformationen zum Angebot und zu datenschutzkonformen Verhalten werden parallel zur Lancierung des Produkts auf die Webseite von CURAVIVA Schweiz geschaltet. HIN beratet und informiert die Mitglieder gerne zum Angebot, so wie beispielsweise im persönlichen Gespräch als Aussteller am CURAVIVA Fachkongress Alter vom 19. bis 20. September 2017 in Montreux.