Über HIN

Cyberkriminalität – die unterschätzte Gefahr
Risiken und Bedrohungen durch Hackerangriffe nehmen zu, gerade auch im Gesundheitswesen. Die Sensibilisierung und Befähigung der Gesundheitsfachpersonen – die sogenannte Awareness – spielt eine immer wichtigere Rolle.Eine Pflegefachperson eines Alters- und Pflegeheims versucht am Morgen den Computer zu starten. Doch nichts geht mehr. Die Dateien wurden durch einen sogenannten Krypto-Trojaner verschlüsselt – administrative Daten ebenso wie die elektronische Pflegedokumentation. Schnell benötigt das Heim professionelle Hilfe durch IT-Spezialisten. Der Aufwand ist gross, an die Kosten und den Unmut bei den Betroffenen gar nicht zu denken…

Weiterlesen
Risikoszenarien im Gesundheitswesen: HIN an der KSD-Konferenz 2019

Wie gut ist unser Gesundheitswesen auf grosse nationale Katastrophen vorbereitet? Welche Risiken und Gefahren drohen? Ein Ereignis mit vielen Verletzten, Kranken und auch Toten kann jederzeit stattfinden. Die Konferenz «Risiken im Gesundheitswesen» am 29./30. August 2019 in Bern widmet sich unter anderem den Fragen: Was passieren kann. Welche Herausforderungen sich daraus für das Gesundheitswesen ergeben. Welche Vorbereitungsmassnahmen und Kompetenzen für Vorsorge und Bewältigung zwingend nötig sind. Dabei soll mit den angesprochenen Zielgruppen über die Ziele, nötigen Massnahmen sowie Beiträgen aus Praxis und Wissenschaft diskutiert werden.

Neben dem Koordinierten Sanitätsdienst (KSD) und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) wirkt auch HIN bei der Durchführung mit. Der Geschäftsführer und Leiter IT Lucas Schult beteiligt sich am Workshop «Cyberattacke – Das schwächste Glied – der Mensch!». Jetzt anmelden!

Programm

Anmeldung

Neues Video: Die sichere HIN Welt kurz erklärt
Begleiten Sie den Patienten Reto entlang der gesamten Behandlungskette und erfahren Sie in knapp drei Minuten, wie dank HIN seine Daten auf dem ganzen Weg geschützt bleiben. Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!
Weiterlesen
Führungswechsel bei HIN stärkt strategische Ebene
Christian Greuter, bisheriger Geschäftsführer der Health Info Net AG (HIN), wechselt in die Direktion der Ärztekasse und innerhalb von HIN in den Verwaltungsrat. Die der Ärzteschaft nahestehenden Unternehmen können damit ihre Aktivitäten auf strategischer Ebene künftig enger koordinieren. Neuer CEO bei HIN ist seit 1. Juni 2019 der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Lucas Schult.
Weiterlesen
Führungswechsel bei HIN stärkt strategische Ebene

Christian Greuter, jetziger Geschäftsführer der Health Info Net AG (HIN), wechselt in die Direktion der Ärztekasse und innerhalb von HIN in den Verwaltungsrat. Die der Ärzteschaft nahestehenden Unternehmen können damit ihre Aktivitäten auf strategischer Ebene künftig enger koordinieren. Neuer CEO bei HIN wird der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Lucas Schult.

Weiterlesen
Die HIN Community wächst – auch in Zukunft

Immer mehr Gesundheitsfachpersonen in der Schweiz nehmen ihre Verantwortung wahr und nutzen HIN für den sicheren Umgang mit sensiblen Daten. Die HIN Community ist 2018 erneut stark gewachsen. Rund 3’000 Gesundheitsfachpersonen und 200 Institutionen haben sich neu angeschlossen. Die HIN Community besteht aktuell aus 25’000 Gesundheitsfachpersonen und 1’000 Institutionen.

Weiterlesen
Rahmenbestimmungen angepasst

Die Rahmenbestimmungen für die elektronische Datenkommunikation wurden um einen Abschnitt ergänzt. Damit wurden die geltenden Bestimmungen zur Verwendung der HIN Identität (HIN eID) präzisiert.

Weiterlesen
HIN nimmt am EPD-Projectathon teil

Vom 17. bis 21. September findet der EPD-Projectathon 2018 in Bern statt. Gemeinsam mit 23 anderen Firmen aus drei Ländern nimmt HIN in der zentralen Rolle als Identifikationsprovider teil. Ziel ist es, die sicheren eHealth-Lösungen live vor Ort auf ihre Interoperabiliät zu testen. Der Anlass dient zudem als Praxistest für potenzieller EPD-Anbieter. Die verschiedenen IT-Systeme können untereinander und gegen die EPD-Referenzumgebung getestet werden.

Für den Projectathon, organisiert durch eHealth Suisse, IHE Suisse und dem Bundesamt Gesundheit, kommen viele verschiedene IT-Spezialisten für einen intensiven Wissensaustausch zusammen. Durch diese Teilnahme kann sich HIN auf den Praxiseinsatz für das elektronische Patientendossier vorbereiten, auch im Hinblick auf eine nachfolgende Zertifizierung gemäss EPDG.

HIN ist umgezogen!

HIN wächst stetig. Im vergangenen Jahr hat sich das Team um elf Mitarbeiter auf 31 erhöht. Unter anderem auch, weil HIN per Ende 2017 den gesamten Kundendienst und IT-Support mit intern Mitarbeitern stellt. Durch dieses Wachstum und die Veränderungen wurde der Platz in unseren Büroräumen immer enger und enger. Aus diesem Grund hat sich HIN einen neuen Sitz gesucht und ihren Geschäftsstandort per 15. Januar 2018 nach Wallisellen verlegt. Unsere neue Adresse ist die folgende:

 

Health Info Net AG
Seidenstrasse 4
8304 Wallisellen

 

In unseren neuen Büroräumen haben wir viel Platz – viel Platz, um uns noch grösseren Dingen zu widmen, breiter und weiter zu denken und dadurch Gesundheitsdaten in der digitalen Welt noch besser zu schützen.

Bei HIN arbeitet ein Schweizermeister

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter, André Seiler (Leiter IT Betrieb) zum Sieg beim grössten, mehrtägigen Nonstop-Ultracycling-Event der Welt – der Tortour Switzerland!

 

1000 Kilometer – 4 Personen – 1 Ziel

André hat Ende August zusammen mit seinem 4er-Team 1000 km mit 13’000 Höhenmeter auf dem Rennvelo zurückgelegt – einmal um die ganze Schweiz.

Weiterlesen