Partner

Besuchen Sie HIN am Fachkongress Alter

Am kommenden Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. September 2017, findet in Montreux der CURAVIVA Fachkongress Alter statt. HIN wird vor Ort mit einem Stand anwesend sein und mehr über den neuen HIN CURAVIVA Gateway erzählen, Fragen dazu beantworten und Sie persönlich beraten. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf interessante Gespräche.
Zudem ist HIN auch in der aktuellen CURAVIVA Fachzeitschrift vertreten. Auf Seite 47 bis 49 hat Frau Elisabeth Seifert, Chefredaktorin der Fachzeitschrift CURAVIVA, einen unabhängigen Artikel über HIN verfasst. Lesen Sie den Artikel hier.

„E-Health verändert nicht nur das Gesundheitswesen“

HIN hat einen neuen Artikel auf Medinside, dem Portal für die Gesundheitsbranche, veröffentlicht. Peer Hostettler, Mitglieder der Geschäftsleitung von HIN, spricht über die Verzahnung von IT-Systemen und die neuen Servicemodelle die dadurch gebildet werden. Durch diese Veränderungen soll ein Arzt zu seiner ursprünglichen Tätigkeit zurückfinden. Wie, das erfahren Sie im Artikel.

Mitglieder von CURAVIVA Schweiz können jetzt sicher via HIN kommunizieren

Die Mitgliederinstitutionen von CURAVIVA Schweiz haben jetzt auch die Möglichkeit zu einer sicheren, datenschutzkonformen Kommunikation via HIN. Gemeinsam lancieren die beiden Organisationen ein Produkt: Den HIN CURAVIVA Gateway. Dieses Produkt ist auf die Mitgliederbedürfnisse zugeschnittenen und entspricht der gesetzlichen Pflicht zur Verschlüsselung von E-Mails und dem sicheren Datentransfer. Für dieses Produkt sind die beiden Organisationen eine Partnerschaft eingegangen.

 

Mit der Produktlancierung hat HIN auch eine Publiereportage in der CURAVIVA Fachzeitschrift platziert. Lesen Sie hier den Beitrag.

Medinside und HIN sind eine Partnerschaft eingegangen

Medinside – das Portal für die Gesundheitsbranche – und HIN sind eine Partnerschaft eingegangen. HIN wird dadurch einmal in Monat einen spannenden, aktuellen Artikel zum Thema eHealth auf Medinside veröffentlichen.

Der erste Artikel dreht sich um den weltweiten Angriff mit der Erpresser-Software „Wanna Cry“: Christian Greuter, Geschäftsführer von HIN, beantwortet die Kernfragen zum Thema. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.