News

Vernetzung im Gesundheitswesen – HIN und die Ärztekasse lancieren mit AD Swiss ein eigenes nationales Projekt

Rechtzeitig zur Einführung des elektronischen Patientendossiers im Jahr 2017 stellt HIN zusammen mit der Ärztekasse ihr standeseigene Projekt AD Swiss vor, in welchem die Interessen der Gesundheitsfachpersonen vertreten werden. AD Swiss richtet sich an Ärzte, Pflegende und Therapeuten, aber auch an die niedergelassenen Gesundheitsfapersonen, welche gesetzlich nicht verpflichtet sind sich einer Gemeinschaft anzuschließen. Das Projekt will Türen öffnen und Schwellen senken, damit auch kleinere Leistungserbringer ihre Daten bereitstellen können.

Erfahren Sie mehr im Artikel vom 15.07.2016 von MEDINSIDE, dem Portal für Gesundheitsfachpersonen.

Was ist eigentlich eine Affinity Domain?

Unter einer Affinity Domain wird eine Gruppe von Gesundheitsfachpersonen verstanden welche nach bestimmten Regeln zusammenarbeiten und sich dazu eine technische Infrastruktur teilen, um Daten auszutauschen. In der Schweiz erfolgt der Datenaustausch nach IHE.

Was ist eigentlich ungerichteter / gerichteter Datenaustausch?

Von ungerichtetem Datenaustausch oder der ungerichteten Kommunikation wird im Zusammenhang des elektronischen Patientendossiers gesprochen, wenn der Informationsaustausch nicht zwischen zwei definierten, sondern zwischen zum Zeitpunkt der Ablage noch unbekannten Parteien (Arzt, Spital, Apotheke, Pflegeheim etc.) erfolgt. Ein Beispiel dafür wäre ein Röntgenbild, dass vielleicht in zwei Jahren durch einen anderen Arzt begutachtet werden kann.

 

Erfolgt der Austausch von Daten zwischen zwei Parteien (Punkt zu Punkt), wird von gerichtetem Datenaustausch / gerichteter Kommunikation gesprochen. Ein Beispiel ist die elektronische Zuweisung eines Patienten oder der Versand von Austrittsberichten zwischen einem Arzt und einem Spital per HIN Mail.

 

Elektronisches Patientendossier – AD Swiss als ärzteeigener Anbieter der zentralen Infrastruktur
Die Einführung des elektronischen Patientendossiers ist für 2017 vorgesehen. HIN stellt zusammen mit dem Partner AD Swiss rechtzeitig eine gesetzeskonforme nationale Plattform zur Verfügung. Diese ermöglicht ambulanten- und stationären Leistungserbringern den sicheren elektronischen Austausch von Patientendaten. Gesundheitsfachpersonen mit einer HIN-Adresse/-Identität haben Zugang zu dieser Plattform.
Weiterlesen
Breakout Session von HIN zum Thema sicherer Zugang zum EPD und Lancierung Secure Mac

An der zweiten Konferenz „Information Security inHealth“ der Hochschule Luzern referierte HIN am 14. Juni 2016 vor rund 230 Teilnehmenden zum Thema sicherer Zugang zum Elektronischen Patienten Dossier (EPD) und die Lancierung Secure Mac, welcher in Zusammenarbeit mit Apple Switzerland AG entwickelt wurde. Auch vor Ort war Kaba, der neue Partner von HIN zum Thema integrale Sicherheit.
Die Konferenz thematisiert den Datenschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen und soll als Schnittstelle zwischen Informationstechnik und der Medizin dienen. Zusammenfassung der Konferenz

Besuchen Sie HIN am KHM-Kongress in Luzern

Am 23. und 24. Juni 2016 findet im KKL Luzern der 18.  KHM Kongress unter dem Motto „LAUT & LEISE“ statt. HIN wird mit einem Stand, zusammen mit der FMH und FMH Services, vor Ort sein. Besuchen Sie uns, gerne beantworten wir Ihre Supportanfragen persönlich und informieren Sie über Neuerungen bei HIN.

HIN am Physio Congress in Basel vor Ort

Physiotherapeuten/innen stehen häufig mit Hausärzten, Spitälern und Krankenversicherungen in Kontakt. In Zusammenarbeit mit physioswiss (Schweizer Physiotherapie Verband) lanciert HIN das Angebot „HIN Physio Abo“. Dies ermöglicht die sichere Kommunikation mit allen Leistungserbringern und Patienten sowie eine elektronische Identität in Übereinstimmungen mit den gesetzlichen Anforderungen.

Alle zwei Jahre findet der nationalen physioswiss-Congress statt. HIN war vom 17. bis 18. Juni 2016 im Congress Center Basel mit einem eigenen Stand vor Ort und beantwortete zahlreiche Fragen rund um die Thematik eHealth und EPDG in Zusammenhang mit der alltäglichen Praxis.

Neu auf HIN Home: Online Kompendium und ein Newsticker mit medizinischen Informationen

In Zusammenarbeit mit evidentia ag bietet HIN ab sofort auf HIN Home (geschützter Mitglieder Bereich) eine stetig aktualisierte Medikamentensuche an. Das Kompendium beinhaltet tagesaktuelle Fachinformationen (Swissmedic) zu allen zugelassenen Medikamenten in der Schweiz sowie deren Preise (BAG) und Preisvergleiche. Die kombinierte Produkt-/Wirkstoffsuche ermöglicht eine schnelle und einfache Suche nach einem bestimmten Medikament.

 

Die Listung der Suchresultate erfolgt nach Wichtigkeit, so sind z. Bsp. Produkte aus der Spezialitätenliste zuoberst gelistet. Durch Klick auf den Präparatnamen wird die Fachinformation angezeigt.

 

Ebenfalls neu ist der Newsticker auf der Frontseite. Dieser beinhalten wichtige Neuigkeiten zur Diagnose und Therapie wie Guidelines und Consensus Papers. Auch Informationen über neu zugelassene Medikamente sowie neue Texte in den verschiedensten Krankheitsbildern werden in den News präsentiert.

Information Security in Health Conference am 14. Juni 2016

Noch nie war der Datenschutz so wichtig wie heute

 

Die Konferenz der Hochschule Luzern befasst sich mit dem elektronischen Patientendossier und die damit verbundenen Herausforderungen Informationssicherheit und Datenschutz.

 

150505_Visual_Informat. Sec. inHealthTreffen Sie HIN vor Ort: Christian Greuter (CEO) sowie Lucas Schult (CIO) thematisieren mit Ihnen den sicheren Zugang zum elektronischen Patientendossier. Zudem präsentieren wir das neue Produkt Secure Mac für eHealth, welches HIN zusammen mit Apple Switzerland AG und weiteren Partnern entwickelt hat. Auch KABA, unser neuer Partner zum Thema integrale Sicherheit, ist vertreten. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit unserem Verwaltungsratspräsidenten, Dr. med. Urs Stoffel.

 

 

  • Dienstag, den 14.06.2016
  • Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz
  • Preis: Für HIN Mitglieder CHF 380.-, anstatt CHF 460.- (Bitte bei der Anmeldung vermerken)
  • Anmeldung: Link Anmeldeformular (Bitte wählen Sie im Anmeldeformular unter dem Punkt Teilnahmegebühr die Gebühr CHF 380.- sowie die Mitgliedschaft HIN.)

 

Detailliertes Tagungsprogramm und Anmeldung

 

 

 

 

EPDG: Ohne eID kein Zugriff auf das elektronische Patientendossier

HIN ID’s auch für Gesundheitsfachpersonen in Institutionen

 
Elektronische IdentitaetDas im Sommer 2015 verabschiedete Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) schreibt vor, dass alle Gesundheitsfachpersonen, die auf ein elektronisches Patientendossier zugreifen wollen, eine elektronische Identität (eID) eines zertifizierten Herausgebers für den Zugriff einsetzen müssen. HIN ist bereit und informiert Sie an einem exklusiven Kundenworkshop. Erfahren Sie relevante Produktänderungen und die Ausrichtung der neuen Angebote. Der Workshop findet parallel zur IFAS Messe in Zürich statt. Wir offerieren Ihnen deshalb den anschliessenden Besuch der Messe über die aktuellsten Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Der Event wird an zwei unterschiedlichen Tagen wiederholt.

 

Reservieren Sie sich folgende Daten:

  • Mittwoch Morgen: 26.10.2016 & Donnerstag Nachmittag: 27.10.2016
  • Zeitumfang: jeweils ½ Tag
  • Ort: Messe Zürich

 

Themenschwerpunkte:

  • HIN eID und Nutzungsmöglichkeiten für Institutionen
  • Identitäts- und Zugriffsmanagement im EPDG-Kontext
  • Aktuelle Case Studies

 

Weitere Informationen folgen im Spätsommer.