News

Schreiben Sie sichere E-Mails an die Klinik Seeschau

Die Klinik Seeschau am Bodensee ist ein Listenspital und eine Privatklinik mit insgesamt 32 stationären und 10 ambulanten Betten. Sie zählt zu The Swiss Leadings Hospitals, deren Mitgliedskliniken medizinische Top-Qualität mit hervorragender Infrastruktur, individueller Betreuung und familiärer Atmosphäre verbinden. Die Klinik Seeschau ist unter folgender Domäne an die HIN Plattform angeschlossen: @klinik-seeschau.ch. Zur Liste aller sicher erreichbaren Institutionen.

Alterszentrum Kreuzlingen: Sicher via HIN erreichbar

Betagten Menschen aus Kreuzlingen und Umgebung stehen im Alterszentrum Kreuzlingen unterschiedliche Wohnformen mit Pflege und Betreuung zur Verfügung. Insgesamt hat das Alterszentrum 150 Pflegeplätze und 50 Wohnungen mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Alterszentrum Kreuzlingen ist unter folgender Domäne an die HIN Plattform angeschlossen: @azk.ch. Zur Liste aller sicher erreichbaren Institutionen.

Sichere Kommunikation mit seniocare.ch

Die Wohn- und Pflegeheime SENIOcare sind Teil der Tertianum Gruppe. SENIOcare bietet an 29 Standorten in acht Kantonen liebevolle und professionelle Pflege für ältere Menschen. Neben SENIOcare gehören die Marken Tertianum Residenzen, Perlavita und Vitadomo zur Tertianum Gruppe, die alle drei bereits eine HIN-Domäne haben. Das Wohn- und Pflegeheim SENIOcare ist unter folgender Domäne an die HIN Plattform angeschlossen: @seniocare.ch. Zur Liste aller sicher erreichbaren Institutionen.

Digitalisierung im Gesundheitswesen – Jahrestagung physioswiss
„Digitalisierung im Gesundheitswesen“ war der Fokus der diesjährigen Jahrestagung des Schweizerischen Physioverbands „physioswiss“ in Zürich am 17.11.2016. Die Einleitung, eine Einführung zur EPDG-Thematik, wurde durch den Zentralvorstand gehalten. Bis anhin gibt es nur wenige E-Health Projekte in der Berufsgruppe der Physiotherapeuten/innen. Als Einstieg hat Christian Greuter (Geschäftsführer HIN), ein mögliches erweitertes Rollenverständnis der Physiotherapie im Kontext der „quantified self“ Bewegung vorgestellt: Der/die Physiotherapeut/in als Coach im Umgang bei der Bewertung und der Zusammenführung der persönlichen- mit den gesammelten klinischen Daten. Aus Sicht der Physiotherapie erklärte er den Unterschied zwischen EPD und EKG sowie die relevanten Fragen im Umgang mit digitalisierten Prozessen.
eHealth Connector – Anmeldung HIN Identitäten an EPD-Systeme – AD Swiss

Der eHealth Connector wurde für Anbieter von Informationssystemen entwickelt, um die Eintrittshürde in die Welt des elektronischen Patientendossiers zu senken. Der eHealth Connector stellt die notwendige Funktionalität bereit, mit der grundsätzlich beliebige Dokumente erzeugt, gesendet, empfangen und verarbeitet werden können. Insbesondere die Austauschformate gemäss „eHealth Suisse“, z.B. elektronisches Impfdossier.

Neu steht ein Konzept zur Implementierung sowie eine API Spezifikation für die Umsetzung der Zugriffsautorisierung über das IHE Integrationsprofil „Cross-Enterprise User Assertion (XUA)“ bereit.

Das von der Health Info Net AG beauftragte Konzept zur XUA Integration richtet sich an den beiden Anwendungsfällen „Benutzer authentifizieren“ (HIN Login) und „Zugriff autorisieren“ aus. Darauf basierend wurde eine Architektur entworfen und das Convenience API für den eHealth Connector abgeleitet.

Erfolgreicher Messebesuch – IFAS 2016 in Zürich

Vom 25. bis 28.10.2016 fand in der Messe Zürich die 34.  IFAS Fachmesse für den Gesundheitsmarkt statt. HIN war mit mit der FMH und FMH Services an einem gemeinsamen Stand vor Ort. HIN beantwortete zahlreiche Fragen und kam mit den verschiedensten Gesundheitsfachpersonen und Partnern ins Gespräch. Das IAM Experten Forum in die Messe einzubetten hat sich bewährt und war ein voller Erfolg.

 

ifas-messe

 

 

 

Erleben Sie den eMediplan an der IFAS 2016 in Zürich

Vor einem Monat demonstrierte Peter Gerritsen, Facharzt für Innere Medizin, im Rahmen der „Zuger Gespräche“, dass es möglich ist, einen Medikamentenplan bspw. der Spitex ohne Fax, Mail oder Brief zugänglich zu machen; also eHealth Schweiz konform. Damit wurde das von der Ärztegesellschaft initiierte und von HIN durchgeführte erste eMediplan Umsetzungsprojekt erfolgreich abgeschlossen.

 

In Zusammenarbeit mit HCI Solutions und der Ärztekasse gelang die Verbindung zwischen CB8 (Praxissoftware), dem eMediplan Editor und AD Swiss.

Am IFAS-Gemeinschaftstand der FMH, FMH Services und HIN stellen wir die umgesetzte Lösung vor.  Überzeugen Sie sich davon, wie der eMediplan auch in Ihrer Praxis/Institution eingesetzt werden kann. Michael Fickenscher freut sich auf Ihren Besuch.

Termin reservieren.

Besuchen Sie HIN während der IFAS in Zürich

Vom 25. bis 28.10.2016 findet in der Messe Zürich die 34.  IFAS Fachmesse für den Gesundheitsmarkt statt. HIN wird mit einem Stand, zusammen mit der FMH und FMH Services vor Ort sein. Besuchen Sie uns, gerne beantworten wir Ihre Supportanfragen persönlich und informieren Sie über Neuerungen bei HIN.

 

Ebenfalls bieten wir an zwei verschiedenen Daten ein IAM Experten Forum unter dem Motto: „Ohne eID kein Zugriff auf das Elektronische Patientendossier“ an. Sichern Sie sich unter folgendem Link einen Platz, denn die Teilnehmeranzahl ist beschränkt.

IAM Experten Forum (Agenda und Anmeldung)

 

 

 

HIN erweitert die Geschäftsleitung

Health Info Net AG verstärkt das Führungsteam. Per 1. Oktober 2016 sind Sandra Sarcher und Peer Hostettler in die Geschäftsleitung des eHealth Serviceanbieters gewählt worden.

Weiterlesen
Mit HIN Video sichere Kommunikation neu erleben – Werden Sie Pilot-Anwender

Mitte des Jahres hat HIN den Service „Virtuelle Tumorboards“ lanciert. Der Service unterstützt die formularbasierte Fallanmeldung, -protokollierung und -archivierung. Jedem Tumorboard steht ein Videokonferenzraum bereit. Die multidisziplinären Fallbesprechungstreffen können so ortsunabhängig durchgeführt werden. Hierzu wurde HIN Video als integrale Komponente eingeführt.

HIN plant nun den Video-Dienst der gesamten HIN Community über HIN Home bereitzustellen. Die Nutzung des neuen Service wird Bestandteil des HIN Abonnements. Video-Gespräche sind dann HIN geschützt, also datenschutzkonform. Auf Basis der HIN Identität braucht es für die Video-Kommunikation keine Registration und keine Anmeldung.

Wollen Sie mit HIN Video sichere Kommunikation neu erleben? Wir suchen jetzt Pilot-Anwender. Bitte melden Sie sich bei Peer Hostettler via Kontaktformular oder telefonisch: 0848 830 740