Geschäftsbericht 2014: Tür und Tor für die elektronische Identität

Einfache und praxisnahe Lösungen für die datenschutzkonforme Kommunikation und Zusammenarbeit im Schweizer Gesundheitswesen – das bietet HIN seit Jahren. 2014 investierten wir dazu viel in die Stabilität und Optimierung der HIN Plattform.

Die Angebote rund um die HIN Plattform sind im Schweizer Gesundheitswesen und darüber hinaus bekannt Über 16‘800 Gesundheitsfachpersonen verfügen Ende 2014 über eine HIN Identität, 47 Institutionen schlossen sich 2014 neu an HIN an. Bei eHealth Projekten sind wir an vorderster Front dabei, die Vernetzung zwischen freier Ärzteschaft und Spitälern treiben wir mit viel Energie voran. Unser Projekt Ponte Vecchio wurde 2014 von eHealth Suisse mit dem Prädikat «überregional» ausgezeichnet. Damit gestalten wir eHealth in der Schweiz aktiv mit, ebenso wie durch die Mitarbeit bei eHealth Suisse.

Zentrales Thema im Gesundheitswesen – und für HIN relevant – ist die Suche nach praktikablen Möglichkeiten zur elektronischen Identifikation. Diese Suche steht einerseits im Zeichen des Bundesgesetzes über das elektronische Patientendossier (EPDG), das für jede Gesundheitsfachperson eine elektronische Identität (eID) fordert. Getrieben ist sie andererseits vom Bedarf aus Fachkreisen, welche elektronische Anwendungen datenschutzkonform nutzen wollen.

Einig sind sich Gesundheitsfachpersonen und Berufsverbände darin, dass die Hoheit über Identifikationsmittel bei Berufsverbänden wie der FMH liegen muss. Wenig relevant ist, ob die eID auf einer Karte festgehalten oder virtuell vorhanden ist. HIN setzt sich, unter anderem im Auftrag der FMH, für einen Multichannel-Ansatz ein: Wichtig ist nicht der Träger, sondern das Vertrauen in die Authentizität und die einfache, aber sichere Anwendung im Alltag.

HIN als standeseigenes Unternehmen verfügt heute über eine neue Governance und eine eigene unabhängige Geschäftsleitung. Diese erlaubt eine noch konsequentere Fortführung des eingeschlagenen Wegs, eHealth für alle nutzbar zu machen, die Plattform für den sicheren Datenaustausch stetig zu verbessern und unsere Rolle als Identitätsprovider für Gesundheitsfachpersonen weiter auszubauen.

HIN dankt ihren Kunden und Partnern für das geschenkte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit, den Mitarbeitenden und Lieferanten für ihr Engagement und ihren tatkräftigen Einsatz für die Ziele und Projekte von HIN.

Jetzt nachlesen: HIN Geschäftsbericht 2014