Schon 25 Berufsverbände bauen auf HIN

Dank der neuen Zusammenarbeit mit ChiroSuisse dürfen wir nun ein Viertelhundert Berufsverbände zu unseren Partnern zählen, die sich mit uns und ihren Mitgliedern für Datenschutz und Informationssicherheit im Schweizer Gesundheitswesen engagieren. Diese Vielfalt bringt auch bestehenden HIN Mitgliedern eine Reihe von Vorteilen.
Als HIN Mitglied gehören Sie zu einer stetig wachsenden Gemeinschaft: der HIN Community. Dieses Wachstum ist kein reiner Selbstzweck. Vielmehr tragen Sie durch die Verbreitung und Nutzung des HIN Anschlusses dazu bei, das Schweizer Gesundheitswesen sicherer zu machen.Seit Mitte August dürfen wir mit ChiroSuisse den 25. Berufsverband zu unseren geschätzten Partnern zählen. Viele Mitglieder des Verbands sind bereits seit Jahren auch HIN Mitglied. Da liegt es nahe, mit einem gemeinsamen Angebot jenen den Einstieg in die sichere HIN Welt zu erleichtern, die noch nicht dabei sind (siehe Interview).Immer mehr Berufe in der HIN Community vertreten
Die HIN Community wird nicht einfach nur grösser, sondern auch vielfältiger. Immer mehr Berufsgruppen sind in der HIN Community vertreten und pflegen über ihre Verbände eine Partnerschaft mit HIN für Datenschutz und Informationssicherheit.So durften wir dieses Jahr bereits die Verbände der heilpädagogischen FrüherzieherInnen, PodologInnen, DentalhygienikerInnen, LogopädInnen und ernährungspsychologische BeraterInnen in der HIN Community begrüssen. Weitere Partnerschaften sind in Vorbereitung.Vielfalt bringt VorteileDiese Vielfalt bringt Ihnen als HIN Mitglied eine Reihe von Vorteilen. Sei es die sichere Kommunikation dank automatisch verschlüsselter E-Mails an HIN Teilnehmer – die Sie via Teilnehmerverzeichnis einfach finden. Sei es die sichere Zusammenarbeit innerhalb der HIN Community mittels HIN Services und zahlreicher HIN geschützter Anwendungen.Alle gemeinsamen Angebote mit unseren Verbandspartnern finden Sie im Produktfinder.
Interview mit Mireille C. Schläppi

Dr. Mireille C. Schläppi ist Chiropraktorin mit eigener Praxis in Langenthal. Im Vorstand von ChiroSuisse ist sie für das Departement E-Health, Digitalisierung zuständig

 

Welchen Stellenwert haben Datenschutz und -sicherheit für ChiroSuisse?
Der Datenschutz im Umgang mit Patientinnen und Patienten ist für ChiroSuisse seit jeher sehr wichtig. Mit der Digitalisierung hat die Sensibilisierung der Mitglieder an Wichtigkeit gewonnen. Wir weisen unsere Mitglieder in Newsletter und auf der Mitgliederseite auf die neusten Rechtsgrundlagen und Datenschutzbestimmungen hin und geben ihnen Empfehlungen weiter.

Wie begleitet ChiroSuisse seine Mitglieder bei den Themen Digitalisierung und E-Health?
Mit der Bildung eines Departements «E-health, Digitalisierung» im Vorstand zeigt der Verband den Stellenwert des Themas. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Mitglieder mit regelmässigen Beiträgen in Newsletter oder an Fortbildungsanlässen zu sensibilisieren und zu informieren.

Wie ist es zur Partnerschaft von ChiroSuisse und HIN gekommen und was bedeutet das gemeinsame Angebot für Sie?
Long story short: Seit Jahren wurden wiederholt Anläufe für eine Zusammenarbeit unternommen. Aber es brauchte Zeit bei den Mitgliedern, um zu verstehen, dass diese Zusammenarbeit für uns auch in interdisziplinärer Hinsicht unumgänglich geworden ist. Deshalb ist es für uns schön, dass es endlich geklappt hat!